Newsletter, 9. September 2021

Hunderte haben sich der Rebellion angeschlossen: Du auch?

Den Newsletter lesen auf Französisch | Englisch | Italienisch

Liebes menschliches Wesen, das eine planetare Krise durchlebt,

Es wird niemand kommen, um uns zu retten. Deshalb ist es an Dir, einen Unterschied zu machen. Du machst den Unterschied, indem Du von unseren Volksvertreter*innen Ehrlichkeit und Veränderung verlangst, um endlich die Probleme zu beheben, die zu Klimakollaps zur ökologischen Krise führen.

Die Rebellion beginnt am 3. Oktober in Zürich mit einer Eröffnungszeremonie und die Störungen beginnen am 4. Oktober. Sie werden so lange weitergeführt, wie es nötig ist. Und um die Störungen so lange wie möglich aufrecht zu halten, brauchen wir Dich! 

Bereits über 130 engagierte Menschen sind helfen zurzeit bei der Organisation der Rebellion. Dies mit dem Ziel, dass die Rebellion nächsten Monat zu einem Wendepunkt der Geschichte wird.

Weitere Hunderte Menschen, jung und alt, bereiten sich darauf vor, sich auf die Strassen des Zürcher Stadtzentrums zu setzen und dort zu bleiben, bis etwas gegen die Umwelt- und Klimakrise unternommen wird. Diese Menschen sind sogar bereit, dafür festgenommen zu werden. Sie brauchen Dich: schliesse Dich ihnen an, oder unterstütze sie. Bist Du dabei?

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Du bei der Rebellion mithelfen kannst. Du kannst dich darauf vorbereiten, festgenommen zu werden. Oder mit einer Tasse Tee und einer Umarmung auf Inhaftierte vor der Polizeiwache warten. Du kannst an künstlerischen Performances teilnehmen, mit Passant*innen reden, die Rebellion mit Bildern oder Filmen dokumentieren. Leckere Mahlzeiten für andere Rebell*innen zubereiten. Oder deine Freunde und Familien mobilisieren und die Rebellion auf Social Media unterstützen. In jedem Fall sind wir hier, um dir dabei zu helfen, einen passenden Platz FÜR DICH in der Rebellion zu finden!

SCHLIESSE DICH DER REBELLION AN

Du willst wissen, was ab dem 3. Oktober passieren wird? Hier ein kleines Teaser: Es beinhaltet eine Eröffnungszeremonie am 3. Oktober mit Konzert und Trainings. Und ab dem 4. für eine unbestimmte Zeit wird es ein gemütliches, aber durchaus störendes Sit-in geben an einige wichtige Kreuzungen des Zürcher Stadtzentrums. Der Gemütlichkeits halber empfehlen wir dir, einen Stuhl oder eine Pflanze mitzunehmen. Weitere Details kommen nächste Woche mit dem nächsten Newsletter. Inzwischen erfährst du hier, wie du die neuesten Informationen bekommst, wie du dich am besten vorbereiten kannst, und wie du dein Netzwerk am besten mobilisieren kannst!

Um alles zu ändern, brauchen wir alle! Wir sind ein Team.
Mit Liebe und Wut,

Anais und Marie für das newsletter Team
Melanie, Cinzia und Verena für die Übersetzung


Informiert bleiben

Du willst wissen, was ab dem 3. Oktober passieren wird? Hier ein kleines Teaser: Es beinhaltet eine Eröffnungszeremonie am 3. Oktober mit Konzert und Trainings. Und ab dem 4. für eine unbestimmte Zeit wird es ein gemütliches, aber durchaus störendes Sit-in geben an einige wichtige Kreuzungen des Zürcher Stadtzentrums. Der Gemütlichkeits halber empfehlen wir dir, einen Stuhl oder eine Pflanze mitzunehmen. Weitere Details kommen nächste Woche mit dem nächsten Newsletter. Inzwischen erfährst du hier, wie du die neuesten Infos bekommst:


Bereite Dich vor


Moblisiere Dein Netzwerk


Internationale Nachrichte - Hungerstreik der letzten Generation in Deutschland

“Wir müssen endlich ehrlich reden. Wir sind richtig am Arsch - die Co2-Werte steigen weiter. Ich bin Henning, 21 Jahre alt, aus Greifswald und trete morgen in den Hungerstreik, weil ich eine klare Vision habe: Dass wir nur endlich ehrlich zu uns sind."

In Deutschland haben 7 Menschen zwischen 18 und 22 einen unbefristeten Hungerstreik begonnen. Sie fordern ein öffentliches Treffen mit den drei Kanzlerkandidaten/innen um ein Versprechen, dass sie Bürger/innen-Versammlungen zur Lösung der Klimakrise einführen, wenn sie gewählt werden.

Wenn wir diesen Newsletter versenden, wird es der 11. Tag ohne Essen sein. Ziviler Ungehorsam hat viele Formen – was sie alle gemeinsam haben ist Mut, Liebe und Opferbereitschaft. Wenn wir uns zur Rebellion erheben, lasst uns Energie von diesen unglaublich starken Menschen empfangen und ihnen gleiches senden.

Hier geht es zur Website


Eine Frage, eine Antwort

Warum die Rebellion gewaltlos ist, und immer so bleiben wird

Wir haben Angst vor der Gewalt, welche der Klimakollaps und die ökologische Krise der Menschheit und unseren Gemeinschaften antun werden. Dies hat ja bereits an vielen Orten der Welt schon stattgefunden.

Um das zu verhindern möchte die Rebellion Menschen zusammenbringen und nicht auseinander treiben. Das Einrichten von Bürger*innen-Versammlungen ist eine Möglichkeit die Wahrscheinlichkeit für eine Spaltung unseres Landes zu verringern und damit die Gefahr eines Bürgerkriegs.

Aus demselben Grund ist die Rebellion strikt gewaltfrei und wird dies immer bleiben. Aber die Bedeutung der Gewaltlosigkeit geht weit über „keine Gewalt anwenden“ hinaus. Gewaltlosigkeit meint jeden – inklusive Gegner – mit Respekt, Freundlichkeit und Mitgefühl zu behandeln.

Darüber hinaus gilt, dass ein respektvoller Umgang mit Gegnern auch eine taktische Wahl ist: es erhöht die Wahrscheinlichkeit ihre Meinung zu ändern und macht es ihnen leichter sich an einen Tisch zu setzen.

Zum gesamten FAQ geht es hier